Wet End Manager (WEM)

Der Wet End Manager (WEM) ist eine von der Fa. Vonderheiden entwickelte Hard- und Softwarelösung zur Steuerung von Wellpappenmaschinen.

Das Haupteinsatzgebiet ist die zukunftssichere Modernisierung von bestehenden Maschinen. Das WEM System besteht aus mehreren von einander unabhängigen Komponenten, die nach Kundenwunsch zusammengestellt werden.

Die möglichen Komponenten des WEM System sind:

  • Die Bedienung der Maschinen über die WEM PCs und die Steuerung von Maschinenteilen wie Leimspalt, Papierspalt, Vorheizer Umschlingung usw. über vordefinierte Kurven.
  • Die Regelung der Brückenmenge während der Produktion, sowie die Anpassung der Brückenmenge und Anlagengesschwindigkeit vor und während des Splices.
  • Die Berechnung der Restrollenmenge und die Synchronisierung der Rollenwechsel in der gesamten Anlage.
  • Die Erfassung der Rollen via Barcode und deren Verfolgung durch die Produktion.
  • Die Reproduzierbarkeit der Maschinenparameter für jedes Produkt.
  • Die Anbindung an die Arbeitsvorbereitung des Kunden.

Zur Steuerung der Maschinen werden "Standard" SPSen von Siemens, Vipa, usw. verwendet. Die Bedienung erfolgt über Ethernet vernetzte Panel PCs mit WinXP Embedded Betriebssystem. Um eine hohe Ausfallsicherheit zu gewährleisten, können die Maschinen von jedem PC des WEM Systems bedient werden, so daß auch bei Ausfall eines PCs die gesamte Anlage, ohne Unterbrechung, weiter betrieben werden kann.

Maschinen- und Qualitätssteuerung für das Nassende

Neues Visualisierungs- und Bedienungskonzept

  • Jede Maschinen-SPS verbunden via Ethernet
  • Standard Komponenten: Vipa,Vipa Speed7, Siemens, Windows XP, Panel PC
  • Modularer Aufbau
  • Herstellerunabhängig
  • Multibedienbar
  • Gleiche Optik für alle Komponenten "Look and Feel"

 

WEM

Maschinensteuerung

  • Einseitige
  • Leimwerk
  • Zug- und Heizpartie

Qualitätsmanager

  • Automatische Brückenmengenregelung
  • Restrollensplice/Restmengenerfassung
  • Qualitätssplice

 

Basisausrüstung:

  • Vipa SPS
  • Hardware
  • Interface "WPA-Bus"
  • Software Paket
  • Dokumentation

 

Online Manual & Online Support:

 

 

 

Restrollensplice

Mit dem Modul Restrollensplice wird die aktuell noch vorhandene Menge Papier auf ihrer Rolle berechnet und angezeigt. Der Bediener ist in der Lage, eine Materialrestmenge bis zum Splice frei vorzugeben. Die Machine spliced automatisch bei Erreichen dieser Restmenge. Das Modul ermöglicht in Zusammenarbeit mit der Brückenmengenregelung einen gleichmäßigen Lauf des Trockenendes durch splicevorbereitenden Aufbau der Brückenmenge.

 

Barcode / RFID

Mit dem Modul Barcode / RFID wird es ermöglicht, zum einen eine genaue Restmenge von Material auf der Papierrolle dem Rollenlager anzugeben und zum anderen die Verfolgung einer gelieferten Qualität bis zum Endprodukt ihres Kunden zu sicherzustellen. Das bedeutet, der Rollenbestand im Lager ist jederzeit aktuell und eine Bearbeitung von Reklamationen läßt sich bis auf die vom Papierhersteller gelieferte Rolle zurückverfolgen.

Track + Trace

2. Rollenmanagement über RFID

Option1: Barcode System

Option2: Mit RFID und speziellem Verwaltungsprogramm, ohne Barcode

 

Leitrechner-Schnittstelle

Mit dem Modul "Schnittstelle zum Leitrechner" wird der Datenaustausch zwischen dem WEM und dem sich im Werk befindlichen Qualitäts- / Leitrechner realisiert. Das WEM-System bekommt so z.B. die Auftragsnummer, Pappensorte, Papiersorte und Laufflänge. Anhand dieser Daten läßt sich eine individuelle Einstellung des Spliceverhaltens jedes einzelnen Splicers sowie ein Qualitätssplice realisieren. Die laufende Produktion wird vollständig und aktuell an den WetEnd-Manager übergeben.

Qualitätssplice

Mit dem Modul Qualitätssplice ist Ihre Anlage in der Lage nach Vorgaben des Leitrechners einen vollautomatischen Sortensplice komplett ohne Operator durchzuführen. Hierfür können z.B. die Laufmeterlänge, evtl Über - / Unterproduktion oder die einzubeziehenden Splicer von der Bedienercrew frei gewählt werden. Ein ruhiger Produktionsablauf wird somit gewährleistet.

 

Analyse zur Erhöhung der Maschinenverfügbarkeit

Das Analysetool um Ihre Anlage zu Warten, Stillstandszeiten zu erkennen und minimieren.

  • separate Fehlererkennung und Analyse für jede einzelne Maschine oder für das gesamte Nassende
  • grafische Aufzeichnung der Downtime mit Fehlerbeschreibung

Upgrades
Vonderheiden Maschinenbau und Messtechnik GmbH

Rondenbarg 11-15
22525 Hamburg
Germany
Deutschland

Tel.            +49 (0) 40 - 58 955 - 0
Fax            +49 (0) 40 - 58 955 - 21
E-Mail         info@vonderheiden.com
Web            www.vonderheiden.com